Rezensionen Imke-Serie


Abseitsfalle in mehrfacher Hinsicht?

Von EParzefall am 08.12.2013 auf NEOBOOK

Handlung: Auf wenigen Seiten werden rasch aber eindringlich die
Hauptkonflikte oder Ausgangskonflikte dieser Geschichte angerissen.
Figuren: Bärbel und Imke werden schnell lebendig. Grohmann bleibt
noch etwas schwer durchschaubar. Sicherlich brauchte er den Dämpfer,
den er bekommen hat. Mal sehen, ob er sich mausert und die Lernkurve
erklimmt.
Sprache/Duktus: Gut geschrieben, realistische Dialoge, stilsicher
und anschaulich.
Struktur: Während das erste, kurze Kapitel noch relativ viel Exposition bietet,
kommt die Geschichte mit dem zweiten Kapitel und Imkes Dilemma schnell in Fahrt.
In schnellen Szenenfolgen steigt die Spannung und das Leserinteresse.
Zusammenfassend: Ein starker Anfang, der den Leser schon auf wenigen Seiten
fesselt. Da muss man noch nicht mal Fußballfan sein.

Frauenfußballmagazin Schweiz – Ausgabe 1 (4/2010)
Die Buchempfehlungen von
Dr. Yvonne Weigelt-Schlesinger
Unterhaltsam:
Imke – Abseitsfalle von Corinna Behrens

Hier wird der dritte Teil der Imke-Reihe von der Autorin
Corinna Behrens und ebenfalls Fußballerin, Trainerin
und Fußballfan vorgestellt. Imke heißt die Hauptfigur in
dieser kurzweiligen Fußballgeschichte. Sie ist Spielerin
im Verein, dem SV Winkelbach und schafft es in den
Auswahlkader. Allerdings werden in ihrem Verein die Trainingsbedingungen immer mehr
eingeschränkt und Bärbel, die couragierte Trainerin, stellt sich den Herausforderungen. Auf sehr
unkonventionelle Weise wird der oft ganz alltägliche und mit vielen Vorurteilen versehene
Trainingsbetrieb der Mädchen- und Frauenmannschaften in einem Fußballverein beschrieben.
Einfühlsam thematisiert werden außerdem Probleme und Sorgen, die Teenager in diesem Alter
mit sich herumtragen, wie z.B. die erste Liebe und Gefühle, die nicht den allgemeinen Konventionen
entsprechen. Ein Jugendbuch, das nicht nur eine Geschichte von Mädchen und jungen Frauen im
Fußballsport erzählt, sondern auch sozialgesellschaftskritische Diskussionen aufnimmt und kritisch
reflektiert. Ich werde die „Imke-Bücher" auf alle Fälle meiner fußballbegeisterten Nichte schenken.
Sie wird große Freude damit haben.
 
 
askDavid.com - Rezension bezieht sich auf Imke, Träume - Tränen - Meistercup
Dieses Buch ist sehr gut. Es ist wert, gelesen zu werden.
In diesem Buch geht es um Freundschaft, Nöte und Träume der Spielerinnen einer Mädchenfußballmannschaft.
Im Mittelpunkt steht die talentierte Fußballerin Imke. Ich habe das Buch mit viel Vergnügen und Anerkennung
der Autorin gegenüber gelesen. Sie schreibt spannend und bringt christliche Werte indirekt, doch sehr deutlich zum Tragen und vermittelt sie auf sehr jugendgerechte Weise. Kurz: Ich finde das Buch ganz klasse.
siehe: askdavid.com/rezensionen/buch/kinderbuch/639

 
 
Prima Nachfolger, 10. August 2008 - HSV1983
Rezension bezieht sich auf: Imke, Träume - Tränen - Meistercup (Broschiert)
Dieser zweite Roman rund um die Winkelsbacher Mädchen-Fußballmannschaft, in deren Mittelpunkt die Spürnase Imke steht, hat mir noch etwas besser gefallen als der Erstling "Imke und die gestohlenen Trikots". Wiederum nicht nur eine lebendige, spannende Detektivgeschichte (die Parkplatzszene hatte es wirklich in sich), sondern auch Träumereien, Begeisterung, Probleme und Nöte der Mädchen nicht nur im Fußballerinnenleben sondern auch im Privatbereich werden anschaulich und authentisch dargestellt. Die Autorin Corinna Behrens hat es auch verstanden, manchen Figuren, die man schon im ersten Buch kennengelernt hat, noch mehr Profil und Tiefe zu verpassen, z. B. der Trainerin von Imke und Co.
Das etwas unerwartete und einfühlsame Ende läßt auf ein drittes, hoffentlich baldiges Buch hoffen. PRIMA


Mehr als ein Fußballbuch, 18. Juni 2009 - von Anna Springer (Bayern)
Rezension bezieht sich auf: Imke - Abseitsfalle (Taschenbuch)
Nachdem mir die zwei ersten Geschichten um Imke und ihre Fußball-Mannschaft schon sehr gut gefielen, war ich natürlich neugierig auf Band drei.
Dieses Buch erschien jetzt im Taschenbuchformat und ist auch mit 266 Seiten wesentlich umfangreicher. Aber nicht nur das Format änderte sich - das dritte Band ist - im Gegensatz zu den ersten zwei Büchern sehr viel erwachsener geworden.
Imke schafft es in den Auswahlkader und gerät in einen Zwiespalt. Um sich fußballerisch weiter zu entwickeln, muss sie über einen Vereinswechsel nachdenke. Aber eigentlich ist sie in ihrem Verein, dem SV Winkelbach total glücklich.
Aber dort häufen sich die Probleme. Der Vorstand träumt von vergangenen goldenen Zeiten der Herrenmannschaft und hofft, diese mit dem zwielichtigen Trainer Grohmann wieder zu erreichen. Doch der SV Winkelbach ist finanziell angeschlagen und dieses bekommt vor allem der Frauen- und Mädchenfußball zu spüren. Ihre Trainingsbedingungen werden immer mehr eingeschränkt und Bärbel, die taffe Trainerin ist gefordert.
Dann wird auch noch Imkes beste Freundin Tina immer launischer und ihre eigenen Gefühle schlagen Purzelbäume. Und welches Geheimnis trägt ihre Trainerin mit sich herum? Imkes Spürnase nimmt Witterung auf und dabei gerät nicht nur sie in einen Strudel von verwirrten Gefühlen und Skrupellosigkeit.
In diesem Buch erhalten die Romanfiguren viel mehr Profil. Neben der Protagonistin Imke spielt in diesem Roman auch ihre Trainerin Bärbel eine bedeutende Rolle.
Das Thema von echter Zuneigung wird von der Autorin sehr sensibel geschildert. Fußballbegeisterung, Freundschaft, Toleranz - für all das steht dieses Buch. Eine echte Werbung für den Frauen- und Mädchenfußball.


Starker dritter Teil, 3. April 2009 - Lena Blyton (Bayern)
Rezension bezieht sich auf: Imke - Abseitsfalle (Taschenbuch)
Mit dem dritten Band aus dieser Reihe wird nun nicht nur das Fußballleben von Imke und ihren Freundinnen weitererzählt. Hier werden die Probleme und die Sorgen, die Teenager in diesem Alter mit sich herumtragen, in erfrischenden Dialogen zur Sprache gebracht wie z.B. die erste Liebe und Gefühle, die nicht den allgemeinen Konventionen entsprechen.
Die Autorin spricht in diesem Buch aber auch ein sozialkritisches Thema an, welches nicht speziell im Fußballbereich zu finden ist. In allen Lebensbereichen und Schichten gibt es leider solche Fälle. Gut nachvollziehbar beschreibt Corinna Behrens hier die Veränderungen, die die betroffenen Personen durchmachen.
Ein nicht nur für Fußballkenner/Innen zu empfehlendes tolles und spannendes Buch, welches zum Nachdenken anregt und für Toleranz wirbt.

 
Nicht nur für Fans des Mädchenfußballs und für Krimifreunde!Sportspass "Ewald Almer" (Berlin)
Rezension bezieht sich auf: Imke und die gestohlenen Trikots (Broschiert)
Das "Erstlingswerk" dieser noch jungen Autorin ist flott und zugleich spannend geschrieben und meiner Meinung nach für alle Altersgruppen gleichermaßen interessant. Ich würde mich auch nicht wundern, wenn dieses Werk schon bald auf der Bücherliste von Schulen auftaucht. Persönlich hoffe ich, daß die Autorin, die offenbar im Bereich des weiblichen Fußballs über zahlreiche eigene Erfahrungen verfügt und diese auch in ihr Werk eingebracht hat, noch weitere Romane folgen läßt.
Ich kann dieses Buch auf alle Fälle persönlich weiter empfehlen!
 
 
Das Buch ist prima- Reinhold Scheiger "Sportfan" (Veitsbronn)
Rezension bezieht sich auf: Imke und die gestohlenen Trikots (Broschiert)
In diesem Buch geht es um die Tatkräftigkeit dreier Mädchen Imke,Tanja und Tina) die ihre gestohlenen Trikots wieder finden wollen. Ihre Kapitänin Karin hält jedoch nicht viel davon da sie meint sie sollen sich voll und ganz auf das nächsten Samstag stattfindende Meisterschaftsspiel gegen den TuS Neustadt konzentrieren. Imke kommt den Tätern auf die Spur. Indem sie die Schuldigen belauscht. Auf einer spannenden Verfolgungsjagd stellt Imke die Täter.
Wer wissen möchte wer der Täter war muss dieses Buch lesen. Wir versprechen eine
SPANNENDE Geschichte und viel SPAß.
Unsere persönliche Meinung: Das Buch ist prima!!!
Denn die Autorin Corinna Behrens erzählt sehr lebendig!
Katharina May, Anna-Sofie Schweiger
Beide 11 Jahre

Vielversprechendes Debüt, 1. August 2008 - HSV1983
Rezension bezieht sich auf: Imke und die gestohlenen Trikots (Broschiert)
Als männlicher Fußballfan ist mir dieser Roman, in dessen Mittelpunkt eine Mädchen-Fußballmannschaft steht, von einer Fußballanhängerin empfohlen worden. Und ich war positiv überrascht. Die Autorin Corinna Behrens hat in ihrem Romandebüt eine erfrischend geschriebene, spannende Detektivgeschichte mit gut dargestellten Charakteren zu Papier gebracht.
Wie schon mein Vorrezensent bemerkte, verfügt die Autorin über enorme Insiderkenntnisse, die diesen Roman so authentisch machen.
Mir hat diese Geschichte rund um Imke Spaß gemacht und einige unterhaltsame Stunden bereitet.
Für jeden weiblichen aber auch männlichen Fußballbegeisterten, dazu noch mit dem Hang, sich als Spürnase zu betätigen, ein MUSS!

 
Endlich ein Mädchenfußballroman, 5. April 2009 - Anna Springer (Bayern)
Rezension bezieht sich auf: Imke, Träume - Tränen - Meistercup (Broschiert)
Die Geschichte handelt von einem kleinen "Dorfverein", dem SV Winkelbach und seiner Mädchen- und Frauenfußballmannschaft. Im Mittelpunkt steht die talentierte junge Fußballerin Imke.
Die Mädchenmannschaft erhält eine Einladung, beim sogenannten Meistercup mitzuspielen, bei denen die Siegerinnen mit der Deutschen Frauenfußballnationalmannschaft mittrainieren dürfen. Alle sind völlig aus dem Häuschen und fiebern diesem Turnier entgegen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und die Fahrt zum Meistercup gerät in Gefähr. Imkes Spürnase ist dringend gefragt, denn die Zeit drängt.
Neben Imke und ihrer Mannschaft spielt auch die sympathische Trainerin Bärbel ein große Rolle.
Ein tolles, ein spannendes Buch, mit vielen gelungenen Dialogen. Endlich gibt es ein Buch über eine Mädchenfußballspielerin - über eine Frauen- und Mädchenfußballmannschaft. Neben dem Fußball werden aber auch Aspekte wie Freundschaft, Zusammenhalt und Fairness, sowie sozialkritische Probleme angesprochen.
Fußballbegeisterte Frauen und Mädchen werden sich über diesen Roman freuen.

 
1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.