Die Geschichte der zwei Wölfe

 

Kennt ihr die Geschichte der zwei Wölfe?

 

 

 

Eines Abends erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkelsohn am Lagerfeuer von einem Kampf, der in jedem Menschen tobt.

 

Er sagte: „Mein Sohn, der Kampf wird von zwei Wölfen ausgefochten, die in jedem von uns wohnen.“

 

Einer ist böse.

 

Er ist der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Schuld, die Vorurteile, die Minderwertigkeitsgefühle, die Lügen, der falsche Stolz und das Ego.

 

Der andere ist gut.

 

Er ist die Freude, der Friede, die Liebe, die Hoffnung, die Heiterkeit, die Demut, die Güte, das Wohlwollen, die Zuneigung, die Großzügigkeit, die Aufrichtigkeit, das Mitgefühl und der Glaube.

 

Der Enkel dachte einige Zeit über die Worte seines Großvaters nach, und fragte dann: Welcher der beiden Wölfe gewinnt?

 

Der alte Cherokee antwortete: „Der, den du fütterst.“

 

 

Wir haben die Wahl, welchen Wolf wir füttern. Wer sich nach Frieden sehnt, nach einer gerechten, mitfühlenden, toleranten, menschlichen Gesellschaft, der sollte wissen, dass man sich diese nicht mit Vorurteilen, Egoismus, Hass, Neid und Selbstmitleid erschafft. Das gilt für die große weite Welt, genauso wie für kleinere Gemeinschaften, für Familien oder in der Arbeit.

 

Sind wir aufgeschlossen oder engherzig, denken und handeln wir ganzheitlich oder betrachten wir nur Teilaspekte? Betrachten wir die Dinge nur kurzfristig oder sind wir auch bereit, langfristig zu denken und zu handeln. Und wird unser Handeln von aufrichtigem Mitgefühl, von Respekt, und Güte getragen, das wir nicht nur auf Familie und Freunde beschränken? Empathie entwickeln heißt, Selbstbeschränkung zu überwinden.

 

Welchen Wolf wollen wir füttern?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.